Unsere letzte Auktion fand am 27. März 2021 statt.

Nachfolgend finden Sie die Lose dieser Auktion.

Schutzwaffen

  • 285 Limitpreis 150€ Zustand II-

    1 Paar Beinzeuge, im Stil um 1550

    Gute alte Historismusfertigung. Kasseler Fundus. Flugrostig.

  • 286 Limitpreis 28000€ Zustand II

    Feldharnisch, datiert 1589, süddeutsch

    Sehr schöner und kompletter Harnisch, mulitfunktional für Fußkampf und zu Pferde. Bruststück mit 2 tiefen Schmiedemarken. Eine in Form eines Topfhelmes mit Hörnerzimier. Mittig, etwas verputzt, die Jahreszahl "1589". Mit zugehörigem Rücken. Halskragen, Armzeuge und Henzen. Bauchreifen mit sehr langen Diechlingen, die mittig mittels Verschlüssen getrennt werden können, damit die Beinzeuge für den Fußkampf angelegt werden können. Diese dabei und zu dem Harnisch homogen gehörig. Dazu ein passender geschlossener Visierhelm. Dieser wohl ursprünglich nicht immer zugehörig gewesen. Seltener Kombinationsharnisch mit Forschungspotenzial, da die Marke noch nicht aufgelöst ist.

  • 287 Limitpreis 1200€ Zustand II

    Zischägge, Polen, 17.Jh.

    Vielfach gefältete Glocke. Oben alte Reparatur mit Durchbruch. Angenieteter, weit auslaufender Augenschirm. Sechsfach geschobener Nacken. Kleine Turmspitze. Diese Helmausführung hatte kein Nasaleisen und Wangenklappen.

  • 288 Limitpreis 350€ Zustand II

    Sturmhaube mit Visier

    Historismuszeit. Relativ qualitative Anfertigung.

  • 289 Limitpreis 450€ Zustand II

    Beckenhaube mit Visier, im Stil um 1400

    Hundsgugel. Schwere Ausführung. Geschmiedet. Aufschlächtiges, gelochtes Steckvisier. Am Rand Bügel zur Befestigung der Helmbrünne. Sehr qualitätvolle Historismusarbeit. Schmiedemarke.

  • 290 Limitpreis 12000€ Zustand II

    Geschlossener Helm, Deutsch, um 1540

    Einteilige Glocke mit niederem, geschnürltem Kamm. Aufschlächtiges, gegratetes Visier mit ausgeprägtem, geschlitztem Atemteil. Federsperre. Verzierte Scharnierscheiben. An den Augenschlitzen eine alte, zeitgenössische Reparatur. Zweifach geschobener Halskragen mit gebördelten und geschnürlten Rändern. Rückseitig Federbuschtülle. Keine Marke. Der Herstellungsort dürfte jedoch Augsburg oder Nürnberg sein. Schöner, originaler Helm.

  • 291 Limitpreis 9500€ Zustand II-

    Gefluteter, deutscher Visierhelm, um 1540

    Einteilig geschlagene Glocke. Leichter, geschnürlter Kamm. Aufschlächtiges Faltenbalgvisier. Federsperre am Kinnreff gebrochen. Unterrand mit Futternieten, gebördelt und geschnürlt. Zweifach geschobener Nacken. Aus alter Waffensammlung. Schöne Patina. Nicht überpoliert.

  • 292 Limitpreis 3800€ Zustand II

    Reiterhelm, süddeutsch, um 1610

    Zweiteilige, vernietete und geflutete Glocke. Sternabschluss und Federbuschtülle. Aufschlächtiges, zweiteiliges Visier mit Augenschirm. Zweiteiliger Halskragen mit Futternieten. Ränder gebördelt und geschnürlt. Aus altem Sammlungsbestand. Mit alter Patina.

  • 293 Limitpreis 350€ Zustand II

    Komplette Figurine eines Landknechtes, im Stil um 1600

    Bekleidung stammt aus dem Kasseler Fundus und ist über 100 Jahre alt. Qualitativ gefertigt. Dazu ein Historismus-Felddegen. Mit Figur. KEIN VERSAND.

  • 294 Limitpreis 3800€ Zustand II

    1 Paar schwere Kürassierstiefel, um 1700

    Starkes und verstärktes Leder. Kugelfest. Gefüttert. Mit einem Sporn, der andere fehlt. Unberührte Originale. Extrem selten.

  • 295 Limitpreis 450€ Zustand II

    Ein Paar alte Kavalleriestiefel, um 1780/1800

    Schenkelhoch. Leder weich. Einige zeitgenössische Reparaturen. Auch für eine Landsknechtsfigurine gut zu verwenden.

  • 296 Limitpreis 750€ Zustand II

    Kriegskasse, um 1600

    Eisen mit eisernen Bandbeschlägen. Innen am Boden Löcher für die Wagenbefestigung. Seitliche Tragehenkel. 5 Zuhaltungen. Verdecktes Schlosssystem. Platte durchbrochen und fein graviert mit Stilelementen der Zeit. Orig. Schlüssel.